Text: Marius Gieselbach
Musik: Datenschmutz

Wieder tausend tote Körper
Leere Zahlen auf Papier
Einen Angst und Unterdrückung
All den Hass auf dieser Welt

Jeder lebt für seine Wahrheit
Eine eigene Staatsgewalt
Aber Tränen,
Tränen sind schwerer als Geld

Erzähl‘ mir nicht,
Dass all das hier noch menschlich ist
Weil Ich die ganze Scheiße schon
Lang nicht mehr hören kann

Kampflos ergebe ich mich nicht
Und wenn das alles ist
Dann falle ich als kurz nur freier Mann
Aber nicht heute Nacht

An euren Händen klebt das Blut
Unschuldiger Menschen
Kindersklaven, die mit
Deutschen Waffen kämpfen

Krieg wurde outgesourced
Falsche Tränen am TV
Doch sie kommen nie hier her
Es lebe hoch das Mittelmeer

Wenn ihr auf mich heut‘ Nacht nicht hören wollt
Dann ist die Freiheit
Vielleicht
Nur einen Steinwurf entfernt

Komm, reich mir deine Hand,
Ich schaff‘ die Ängste für dich ab
Nie wieder PEGIDA
Nie wieder Fremdenhass

Komm reich mir deine Hand,
Wir brauchen keine Grenze
Keinen Führer, keinen Herrscher
Und kein Land

Ich bin kein Russe, bin kein Deutscher
Kein Schwarzer oder Weißer
Bin kein Jude, kein Moslem
Oder Christ

Am Ende der Formalitäten
Passkontrollen
Ist das Mensch-Sein das Letzte
Was mir noch übrig ist